Aktuelle Informationen zum Coronavirus | Stand 08.05.2020

Aktuelle Informationen zum Coronavirus | Stand 08.05.2020

Neue Besucherregelung ab Samstag, 09.05.2020

Patienten dürfen maximal einen Besucher pro Tag empfangen und nur von Angehörigen oder Partnern besucht werden. Alle Besucher müssen namentlich bei uns registriert sein und sich an der Rezeption anmelden. Beim Besuch ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen. 

Besuchszeiten: 

Montag-Freitag: 8.30 bis 18 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 9.30 bis 17 Uhr 

Sie dürfen maximal einen Besucher pro Tag für 1 Stunde empfangen und nur von Angehörigen/ Partnern besucht werden. Alle Besucher müssen namentlich registriert sein und müssen sich an der Rezeption anmelden. Beim Besuch ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Von Familientreffen am Parkplatz ist abzusehen. Es ist ebenfalls auf strikte Händehygiene zu achten. Bitte beachten Sie hierzu die Hinweisschilder in der Klinik. 

Wir bitten Ihre Angehörigen von einem Besuch ganz abzusehen, wenn diese

  • Störungen des Geruchs- und Geschmackssinns haben, die neu aufgetreten sind
  • Anzeichen einer Erkältung haben (Fieber, Husten, Atemnot,…)
  • Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall innerhalb der letzten 14 Tage hatten
  • In den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet (laut RKI) waren oder Kontakt mit einer Person aus einem Risikogebiet hatten
  • Sich derzeit in Quarantäne befinden

Wenn auch nur ein Punkt zutrifft, bitten Sie freundlicherweise Ihre Angehörigen/Partner, auf den Besuch zu verzichten.

Unsere Klinik ist dem dem Corona-Check-Siegel ausgezeichnet.

Einen Überblick über unsere aktuellen Hinweise und Regelungen zur Corona-Situation erhalten Sie hier (oder in folgender Hausmitteilung):

Allgemeines
Abhängig von der aktuellen Entwicklung und dem individuellen Risiko behalten wir uns vor, vor Beginn der Therapie entsprechende Screening-Maßnahmen durchzuführen bzw. einen aktuellen Test einzufordern. In diesem Fall müssen Sie mit entsprechenden Quarantänemaßnahmen bis zum Vorliegen eines negativen Befundes rechnen.

Bitte haben Sie für diese Maßnahmen Verständnis. Wir als Klinik haben eine besondere Vorbildfunktion, aber auch eine gewisse Fürsorgepflicht für unsere Patienten und möchten Sie auf bestmögliche Weise schützen. Dazu wird derzeit viel Solidarität abverlangt. Wir geben unser Bestes, dass Sie sich bei uns trotz der aktuellen Situation und den Einschränkungen wohl fühlen und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt.

Ausgangsbeschränkungen

  • Kurze Spaziergänge in die nähere Umgebung sind erlaubt.
  • Keine (Groß-) Familientreffen auf dem Parkplatz
  • Sportliche Aktivitäten, z. B. Fahrrad fahren oder Nordic Walking, sind unter Einhaltung der Hygienerichtlinien in die nähere Umgebung erlaubt.
  • Ausgang ins Stadtgebiet ist unter Einhaltung der Hygienerichtlinien erlaubt (Rückkehr bis spätestens 19 Uhr).

Um die Ansteckungsgefahr weiter zu minimieren, sind Besuche zu Hause, bzw. überhaupt ein Verlassen der Klinik übers Wochenende, an Feiertagen, therapiefreien Zeiten etc., nicht erlaubt (außer zu den o. g. Ausnahmen).

Abstand halten
Bitte halten Sie mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen und vermeiden Sie Körperkontakt.

Mund-/ Nasenschutz
Um sich gegenseitig vor der Ansteckung mit COVID-19 besser zu schützen, erhalten Sie von uns einen Mund-Nasenschutz. Wir bitten Sie, diesen bei jeglichem näheren Kontakt mit anderen Personen zu tragen. Ebenso muss bei allen Therapien (außer bei Therapie im Freien und im Schwimmbad) ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

  • Alle Patienten der Geriatrie und der Ebene 1 erhalten jeweils dienstags und freitags von unseren Pflegekräften einen neuen Mund-Nasen-Schutz.
  • Alle Patienten der Ebene 2 und 3 erhalten jeweils dienstags und freitags einen neuen Mund-Nasen-Schutz über die Postfächer an der Rezeption.

Kontaktliste
Um bei einer Infektion schnellstmöglich reagieren zu können und weitere Ansteckungsketten zu verhindern, bitten wir Sie, Ihre Kontakte in den therapiefreien Zeiten gewissenhaft in einer Kontaktliste zu dokumentieren, die sich in Ihrem Behandlungsbuch befindet.

Kontrollgänge der Nachtschwestern
Leider haben wir festgestellt, dass sich nicht jeder konsequent an diese Regelungen hält. Aus diesem Grund werden durch unsere Nachtschwestern in den oberen Stockwerken vereinzelt Kontrollgänge gemacht.

Speisesaal/Cafeteria

  • Die Cafeteria wird täglich von 10:30 Uhr bis 17 Uhr geöffnet (Außenbereich derzeit noch nicht möglich).
  • Speisesaal: eine Person pro Tisch
  • Frühstück, Mittag- und Abendessen wird vom Servicepersonal am Buffet ausgegeben (keine Selbstbedienung). Wenn Sie Hilfe beim Tragen benötigen, unterstützt Sie natürlich unser Servicepersonal.
  • Patienten auf Station versorgt größtenteils unser Personal auf dem Zimmer.

Bei Anreise
Abhängig von der aktuellen Entwicklung und dem individuellen Risiko behalten wir uns vor, vor Beginn der Therapie entsprechende Screenings durchzuführen bzw. einen aktuellen Test einzufordern. In diesem Fall müssen Sie mit entsprechenden Quarantänemaßnahmen bis zum Vorliegen eines negativen Befundes rechnen.
Bei allen Patienten misst unser Pflegepersonal in den ersten drei Tagen nach der Aufnahme die Temperatur.

Film zu Corona-Maßnahmen
in unserem Haus

Erfahren Sie, was Sie in Sachen Sicherheit
und Corona beachten müssen.


Veranstaltungen im MEDICLIN Reha-Zentrum Roter Hügel

Um unsere Mitarbeiter und Patienten zu schützen, finden bis auf weiteres keine öffentlichen Veranstaltungen mehr in der Klinik statt.

Information für vorzeitig abgereiste Patienten

Sie haben in diesen bewegten Zeiten entschieden, unsere Klinik vorzeitig  zu verlassen. Dafür haben wir vollstes Verständnis. Wir möchten Sie weiterhin auf dem Wege der Genesung begleiten und haben sehr positive Nachrichten für Sie. 

Sie können Ihren Aufenthalt bei uns jederzeit fortführen oder eine erneute vollständige Rehabilitation bei uns aufnehmen. Die Deutschen Rentenversicherungen haben eine unbürokratische Lösung angeboten, die dies schnell ermöglichen wird. Sie benötigen dafür lediglich einen Kurzantrag auf Leistung zu medizinischen Rehabilitation (G0101). 

Der Antrag ist auch für diejenigen Patienten gedacht, welche zur Absicherung der Betreuung von Kindern oder aus anderen wichtigen Gründen ihre Reha abbrechen mussten. Den Kurzantrag lassen Sie von Ihrem Haus- oder Facharzt unterschreiben und reichen ihn dann bei der Rentenversicherung ein. 

Ihren Reha-Aufenthalt können Sie dann in ruhigeren Zeiten wieder bei uns aufnehmen. 
Wir freuen uns auf ihren erneuten Aufenthalt bei uns! 

Bei Fragen sprechen Sie uns bitte an, wir beraten Sie gerne.


Information für Zuweiser

Besondere Zeiten benötigen besondere Maßnahmen – wir haben gute Nachrichten für Sie. 
Zur Unterstützung Ihrer Verlegungsaktivitäten in der Corona-Krise nehmen wir ab sofort in allen unseren MEDICLIN-Rehabilitationskliniken AHB-Patienten ohne vorherige Kostenzusage der Krankenversicherung auf. Bis auf weiteres ist es bei einer angedachten AHB-Beantragung für uns nicht mehr relevant, ob eine Kostenzusage der Krankenversicherung vorliegt! 

Der GKV-SV hat den Krankenkassen empfohlen, auf ein Verfahren der Direkteinweisung ohne Vorab-Genehmigung umzustellen. Zu beachten sind allerdings, wie bisher, die Indikationen (AHB-Indikationskatalog der Deutschen Rentenversicherung mit Stand 12/2017). Wir möchten mit Ihnen die Versorgung optimieren und Sie gern unterstützen. Schicken Sie uns gerne Ihre AHB-Patienten. Sie können versichert sein, dass wir ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Sicherheit unserer Patienten umgesetzt haben.

Bei Fragen rufen Sie uns gerne an!

Monika Waldmann

Monika Waldmann

Leitung Patientenverwaltung und Bettendisposition

MEDICLIN Reha-Zentrum Roter Hügel